Image by airfocus

F1RSTGEN MENTORING

You Can MAKE a Difference
You Can BE The Difference

DAS MENTORING PROGRAMM VON BPOC FÜR BPOC

Nicht NOCH so ein Mentor*innen Programm!?

Es gibt sehr viele Mentor*innen Programme. Trotzdem hat man oft das Gefühl, sein Gegenüber nicht immer ganz verstehen zu können. Dafür gibt es viele Erklärungen! Z.B. sind Menschen aufgrund ihrer kulturellen Herkunft oder aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation mit unterschiedlichen Erfahrungen groß geworden. Wir haben uns als Schüler*innen Mentor*innen gewünscht, die nicht nur so aussehen wie wir, sondern auch ähnliche Erfahrungen gesammelt haben! Deswegen haben wir F1rstGen gegründet, denn viele junge Abiturient*innen stehen jedes Jahr kurz vor dem Abschluss vor mehreren großen Fragezeichen: Was will ich studieren? Wo will ich studieren? Was muss ich dafür tun? Wie finanziere ich das ganze? Muss ich BAföG eigentlich zurückzahlen?

Viele solche Fragen plagen jedes Jahr viele neue Studienanfänger*innen. First Generation Studierende, also Studierende, die als erste in ihrer Familie studieren, haben dabei einen großen Nachteil: Sie haben keinen direkten Zugang zu persönlichen Erfahrungen und Ratschlägen ihrer Familienmitglieder. Sie müssen sich meist alle Informationen und Möglichkeiten selbst raussuchen und sind der Unibürokratie alleine ausgesetzt. Das wollen wir durch einen Mentoringprogramm von BPoC für junge BPoC ändern!

Das Programm dient dazu jungen Studienanfänger*innen mit Migrationsgeschichte Unterstützung zu bieten. Mentees werden Fachspezifisch mit Mentor*innen vor dem Studienbeginn (am besten vor Studienbewerbung) gepaart. Unsere Mentor*innen begleiten Mentees und stehen ihnen bei Fragen oder sonstigen Anliegen zur Verfügung. Unser Ziel ist es jungen First Generation Studierenden ähnliche Startchancen wie die der „normalen“ Studierenden zu verschaffen. Everything can and will be possible, mit unserer Hilfe!

FÜR MENTEES

Wer kann Mentee werden?

Angesprochen sind alle jungen Abiturient*innen (aber auch junge Studierende je nach Semester) mit Migrationsgeschichte,

  • die als erste in der Familie studieren
    ODER

  • deren Eltern im Ausland und nicht in Deutschland studiert haben

FÜR MENTOR*INNEN

Wer kann Mentor*in werden

Mentor*in kann grundsätzlich jede*r Studierende oder Studienabsolvent*in mit Migrationsgeschichte werden. Um die Sicherheit der Abiturient*innen zu wahren, fragen wir neue Mentor*innen, die wir persönlich noch nicht kennen, grundsätzlich nach einer Identitätsbestätigung, bevor wir diese mit den Mentees paaren. Sollten wir also ein Mentee für dich finden, werden wir dich vorher darum bitten, deine Identität zu bestätigen.